Umgestaltung Place de Lesquin, Stadt Linnich
VO: VOB/A Vergabeart:   Öffentliche Ausschreibung Status: Veröffentlicht

Auftraggeber

Zur Angebotsabgabe / Teilnahme auffordernde Stelle
Stadt Linnich
Rurdorfer Straße 64
52441
Linnich
Deutschland
kschmalen@linnich.de
Kommunikation

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen

https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YDCYE75

Bereitstellung der Vergabeunterlagen

https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YDCYE75/documents

Auftragsgegenstand

Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
Umfang der Beschaffung

Art und Umfang der Leistung

Baufeldfreimachung und Rückbau von befestigten Flächen
(ca. 5.500m²)

Herstellung bzw. Montage von:

ca. 3.650m² Betonpflasterflächen
ca. 650m² Natursteinpflasterflächen
ca. 130m² Asphaltflächen
ca. 70m² Gußasphaltflächen
ca. 2.385m² Schotterrasenflächen
ca. 1.650m² wassergebundener Decke
ca. 200m Entwässerungsrinnen
32 Straßenabläufen
Fundamenten in unterschiedlichen Abmessungen
ca. 2.100m Kabelschutzrohren
einer Treppe aus Betonfertigteilen, inkl. Geländer

Ausstattung:
jeweils eine Ver- und Entsorgungsstation für Wohnmobilstellplätze
eine Trockentoilette
44 Fahrradbügel
18 herausnehmbare Absperrpoller
18 Sitzgruppen / Bänke
eine zweiflügelige Drehtoranlage
ein Generationen-Spielparcour
eine Kletterstruktur
Herstellung eines Fontänenfeldes
61 Einrichtungen zur Beleuchtung (35 Mastleuchten, 17 Säulenleuchten und 9 Bodenstrahler)

Bepflanzung und Grünflächen:
ca. 460m² Rasenfläche
ca. 1.000m² Wildwiese

Lieferung und Planzung von
4 Bäumen
ca 240 Bodendeckern, Rosen und Laubgehölzen

Angaben zu Art und Umfang der Leistungen Kanalbau:

Herstellung bzw. Montage von:

ca. 11.000 m³ Bodenaushub und -abfuhr
ca. 1.500 m³ Sandauflager und -ummantelung liefern und einbauen
ca. 6.275 m² Verbau inkl. Wasserhaltung
ca. 5.000m³ Füllboden liefern und einbauen
685m Betonrohre DN 300 bis DN 1000 liefern und einbauen
450m Steinzeugrohre DN 250 liefern und einbauen
110m Anschlussleitungen herstellen
38 Schachtbauwerke DN 1000-DN 1200
2 Schachtbauwerke DN 2000 Pumpenschacht und Überlaufschacht

Leistungen für Versorger:
ca. 500m³ Erdarbeiten, Erstellen und Verschließen von Gräben

Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

Haupterfüllungsort

Stadt Linnich
Place de Lesquin
52441
Linnich

Weitere Erfüllungsorte

Ausführungsfristen

Ausführungsfristen
Meilensteine
15. KW 2019: Baubeginn
31.KW 2019: Anschluss der KuBe an die Ver- und Entsorgungsleitungen sowie Fertigstellung der Zuwegung
01. KW 2020: Anschluss des Wohn- und Geschäftshauses an der Rurstraße an die Ver- und Entsorgungsleitungen.
14. KW 2020: Fertigstellung der Bereiche, in denen die Kirmes stattfindet (zentraler Place de Lesquin)
36. KW 2020: Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme

Laufzeit bzw. Dauer

Nebenangebote

Nein

Angaben zu den Losen

Nein

Bedingungen

Teilnahmebedingungen

Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung

Der Bieter muss eine Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung besitzen.

Der Nachweis kann durch einen Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "124 Eigenerklärung zur
Eignung" (Anlage 08.01) vorzulegen.
Auf Verlangen der Vergabestelle sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Die Vergabestelle wird Bieter, die in der engeren Wahl sind, mit einer Frist von 6 Kalendertagen zur Vorlage entsprechender Bescheinigungen auffordern.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Der Bewerber benennt seinen Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (2015-2017), soweit er
Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen.

Der Nachweis kann durch einen Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "124
Eigenerklärung zur Eignung" (Anlage 08.01) vorzulegen.
Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Die Vergabestelle wird Bieter, die in der engeren Wahl sind, mit einer Frist von 6 Kalendertagen zur Vorlage entsprechender Bescheinigungen auffordern.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Dem Bewerber/Bieter müssen die für die Ausführung der Leistungen erforderlichen Arbeitskräfte zur Verfügung stehen.

Der Bewerber/Bieter muss in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren mindestens drei vergleichbare Leistungen ausgeführt haben (Referenzen).
Vergleichbare Leistungen im Straßenbau sind:
Herstellung von jeweils mindestens ca. 1.000m² Betonpflasterfläche
Herstellung von jeweils mindestens ca. 500m² Natursteinpflasterfläche
Herstellung von jeweils mindestens ca. 1.000m² Schotterrasenfläche
Herstellung von jeweils mindestens ca. 1.000m² wassergebundene Decke
Die Referenzen müssen mindestens folgende Angaben enthalten:
Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum.

Die Nachweise können durch Einträge in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "124 Eigenerklärung zur
Eignung" (Anlage 08.01) vorzulegen.
Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Die Vergabestelle wird Bieter, die in der engeren Wahl sind, mit einer Frist von 6 Kalendertagen zur Vorlage entsprechender Bescheinigungen auffordern.

Sonstige

Der Bieter/Bewerber darf keine schwere Verfehlung begangen haben, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in
Frage stellt (Ausschluss nach §§ 123 oder 124 GWB i. V. m. unzureichender Selbstreinigung nach § 125 GWB).
Die Nachweise können durch Einträge in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "124 Eigenerklärung zur
Eignung" (Anlage 08.01) vorzulegen.
Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Die Vergabestelle wird Bieter, die in der engeren Wahl sind, mit einer Frist von 6 Kalendertagen zur Vorlage entsprechender Bescheinigungen auffordern.

Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung
Der Bieter muss seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt haben.

Die Nachweise können durch Einträge in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "124 Eigenerklärung zur
Eignung" (Anlage 08.01) vorzulegen.
Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Die Vergabestelle wird Bieter, die in der engeren Wahl sind, mit einer Frist von 6 Kalendertagen zur Vorlage entsprechender Bescheinigungen auffordern.
Entsprechende Bescheinigungen sind: Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse
Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen
Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG vorlegen

Der Bieter muss Mitglied in einer Berufsgenossenschaft sein.
Nachweis:
Eine qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des für den Bieter zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen

Der Nachweis kann durch Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "124 Eigenerklärung zur
Eignung" (Anlage 08.01) vorzulegen.
Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Die Vergabestelle wird Bieter, die in der engeren Wahl sind, mit einer Frist von 6 Kalendertagen zur Vorlage entsprechender Bescheinigungen auffordern.

Bedingungen für den Auftrag

Wesentliche Zahlungsbedingungen

VOB/B

Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

Sicherheitsleistung für die Vertragserfüllung (§ 17 VOB/B)
Sicherheitsleistung für Mängelansprüche (§ 17 VOB/B)

gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss

Verfahren

Verwaltungsangaben

Schlusstermin für den Eingang der Angebote

31.01.2019 11:00 Uhr

Sprache, in der die Teilnahmeanträge / Angebote abgefasst sein müssen

Bindefrist des Angebots

18.03.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote

31.01.2019 11:00 Uhr

Stadt Linnich
Kleiner Sitzungssaal
Rurdorfer Straße 64
52441 Linnich

Bieter und deren Bevollmächtigte

Weitere Angaben

Verschiedenes

Zusätzliche Angaben

Es gelten die beigefügten Bewerbungs-, Vergabe- und Vertragsbedingungen sowie die VOB/B und VOB/C.

Zuschlagskriterien

Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste Angebot erteilt. Das alleinige Zuschlagskriterium ist der Preis.

Es werden umfangreiche Erdarbeiten für die Regionetz GmbH, die Gelsenwasser Energienetze GmbH und die Telekom ausgeschrieben. Die betreffenden Leistungen sind in eigenständigen Titeln beschrieben, werden direkt durch die Versorgungsbetriebe beauftragt und sind mit diesen direkt abzurechnen.

Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann

Kreisverwaltung Düren
Düren
Deutschland
Bitte warten...